Die Auswirkung von Funkstrahlung auf feinstoffliche Felder

Von dritter Seite erhielten wir folgenden Text, der eine neue Sicht auf das Thema „Elektrosmog“  eröffnet. Wir erachten diesen für weiterführend und veröffentlichen ihn ungekürzt.

Bildquelle: https://img.youtube.com

Die Auswirkung von Funkstrahlung auf feinstoffliche Felder

„panta rhei – alles fließt!“

                     Heraklit, griechischer Philosoph, 550 – 480 v. Chr.

Wo immer Sie gehen und stehen, sind Sie von „feinstofflichen Feldern“ umgeben. Diese durchdringen die gesamte Schöpfung und sind als „lebenstragender Geist“ existenziell wichtig.

Sensible Menschen können die Qualität „feinstofflicher Felder“ wahrnehmen:

In unberührter Natur schöpfen sie Kraft (Felsen, Wald und Wasserfälle …!) In Kirchen und Mediationsräumen erspüren sie „etwas Heiliges“. Sie merken, wenn sich in Versammlungen ein „guter Geist“ entwickelt und leiden unter der „dicken Luft“, die in einem Raum stehen bleibt, in dem Menschen sich gestritten haben. Die „Ausstrahlung“ gewisser Leute stärkt sie, bei anderen stellen sie fest, dass ihre Energie regelrecht „abgezockt“ wird ….

Wodurch entstehen diese „feinstofflichen Felder“?

Einen wesentlichen Einfluss üben die Kräfte der Erde und kosmische Strahlungen aus, aber auch Liebe, Farben, Klänge usw. haben ihre Wirkung.

Letztlich bleibt der „Odem des Lebens“ ein spirituelles Geheimnis – sensible Menschen können jedoch erspüren, was mit diesem „Odem des Lebens“ in Resonanz schwingt (und umgeben sich bewusst damit!).

*****

Leider werden die „lebenstragenden feinstofflichen Felder“ heutzutage mehr und mehr von Funkstrahlung durchdrungen – mit verheerenden Auswirkungen …!

Funkstrahlen senden nicht nur hochfrequente elektromagnetische Impulse, die den Handy-Empfang ermöglichen – sie schicken gleichzeitig „chaotische Informationen“ in die uns umgebenden „feinstofflichen Felder“.

Das hat gravierende Folgen:

Wo die natürlichen „feinstofflichen Felder“ zusammenfallen und sich stattdessen „Chaos“ ausbreitet, hat dies auch Auswirkungen auf die „grobstoffliche Materie“:
Körperzellen verlieren an Lebenskraft, alles kränkelt und schwächelt zunehmend vor sich hin …. 

*****

Was kann diesem destruktiven Verlauf entgegengesetzt werden?

1.) Leben Sie funkbewusst!
Je weniger Funkstrahlung, desto besser. Am besten ersetzen Sie sämtliche Strahlungsquellen in Ihrer Wohnung durch kabelgebundene Anschlüsse: DECT-Telefone, WLAN, Bluetooth, Babyphone, funkgesteuerte Spielekonsolen, auch Mikrowellenherde, usw.

Wenn trotz dieser Maßnahmen immer noch eine zu hohe Strahlenbelastung in Ihrer Wohnung messbar ist, können Sie diese durch Abschirmung reduzieren. Lassen Sie sich von einem Fachmann beraten!
Und vermeiden Sie unterwegs möglichst den Gebrauch von Smartphones und Tablet-Computern!

2.) Die „feinstoffliche Behandlung“ („Energetisierung“) von Räumen und dem eigenen Biosystem
Worum geht es dabei?
Der therapeutische Grundgedanke ist, die fehlenden „lebensfördernden Informationen“ wieder in unsere „Felder“ zu senden.
Mittels spezieller Geräte werden gesunde, aufbauende „Informationen“ auf Trägermaterialen übertragen (z. B. verschiedenartige Folien, Glas, Quarzkristalle, Metall).
Es entstehen „Energieprodukte“ in Form von Karten, Bändchen, Anhängern, Platten u. ä., die am Körper getragen oder in einen Raum gestellt werden. Die eingeprägten „Informationen“ wirken auf das sie umgebende „feinstoffliche Feld“ ein und generieren darin Energie, Struktur und Ordnung.

Im günstigsten Fall wird somit das „Energieniveau“ eines Raumes verbessert und das Biosystem von Menschen, Tieren und Pflanzen gestärkt.

Energieprodukte haben nichts mit Magie oder Okkultismus zu tun, sondern mit der Umsetzung quantenphysikalischer Erkenntnisse! (Allerdings unterscheiden sich einzelne Produkte deutlich in Qualität, Stärke und Preis.)

*****

Es gibt eine Vielzahl von „aufbauenden Informationen“, die für Energieprodukte verwendet werden können. Jeder Hersteller hat seine eigene Zusammenstellung.

Zwei grundlegende Aspekte möchte ich an dieser Stelle hervorheben: 

Ein wichtiges Merkmal gesunder „feinstofflicher Felder“ sind rechtsdrehende Energiewirbel  (d.h. im Uhrzeigersinn).
Rechtsdrehend bewirkt: Die Energie wird „hineingewirbelt“. Linksdrehende Wirbel – wie sie unter Funkeinfluss entstehen – reduzieren die Lebenskraft.

       Ein hochwertiges Energieprodukt generiert rechtsdrehende Wirbel. 

Das körpereigene Wasser benötigt Energie, Struktur und Ordnung, damit die Zellen gut arbeiten können. Auch die elektromagnetische Zellkommunikation (die mit der natürlichen Strahlung der „Biophotonen“ zusammenhängt), ist darauf angewiesen.

Masaru Emoto zeigt in seinen wunderbaren Aufnahmen von Wasserkristallen anschaulich, wie sich Wasser unter dem Einfluss von Informationen verändert.
       Ein hochwertiges Energieprodukt sollte das Zellwasser günstig beeinflussen.

Literaturempfehlung hierzu:

Masaru Emoto:
  • Die Botschaft des Wassers, Koha-Verlag
  • Die Antwort des Wassers, Koha-Verlag
    (Funkstrahlung S. 57 ff.)
  • Emoto / Fliege: Die Heilkraft des Wassers
    (Funkstrahlung S. 33)

*****

Was sollten wir dem Funk also entgegensetzen? Abschirmen oder „energetisieren“?

Beides, sowohl als auch!

Und als allererstes: abschalten!