5G Teil 3 – Spannungsgesteuerte Ionenkanäle

Zugegeben … „Spannungsgesteuerte Ionenkanäle“ … sind sicher nicht gerade der Reißer für eine Überschrift!

„Spannungsgesteurte Ionenkanälen“ sind aber eine Erklärung, wie der mittlerweile etwas abgenutzte Begriff „mind control“ umgesetzt wird. Ähnliche Begriffe sind: „Synthetische Telepathie“ oder „ Elektronische Fernhypnose“ oder auch „Künstliche Intelligenz – KI“. Das hört sich schon etwas bedenklicher an – und ist es auch.

Die folgenden Informationen sind nicht politisch korrekt. Sie könnten Ihr Weltbild erschüttern und so psychosomatische Störungen verursachen. Um Ihr inneres Gleichgewicht zu wahren, könnten Sie annehmen, daß es sich um eine „Verschwörungstheorie“ handelt. Sie lesen auf eigene Verantwortung weiter …

Jetzt erst einmal die Faktenlage: 5G führt bereits zu massenhaften Persönlichkeitsstörungen in Großstädten in den USA, in denen 5G seit längerer Zeit großflächig installiert worden ist. Man nennt es „ neuro psychiatrischer Nervenschäden“.

Hierzu ein link: https://www.brighteon.com/237b383d-9287-4a90-9775-0c46c1b5ca93

Mike Adams erläutert hier – leider nur auf Englisch – seine Beobachtungen und Schlussfolgerungen und gibt einige Hinweise, die im folgenden etwas ausführlicher dargestellt werden sollen.

Und hier die Erklärung: Jede Zelle hat eine Vielzahl von so genannten „Ionen-Kanäle“, die der Zelle spezifische Moleküle/ chemische Verbindungen zu- oder abführen. All dies funktioniert im Millisekunden Bereich automatisch entsprechend den Bedürfnissen des Körpers, des Organs und der Zelle. Die Ionen-Kanäle können durch mechanische Reize, Temperatur, Licht oder Spannungsunterschiede in der Zellmembran gesteuert werden.

Und jetzt wird es „spannend:“ Spannungsunterschiede werden durch Hochfrequenz, speziell 5G Frequenzen, in der Zellmembran erzeugt. Genauer durch gepulste, polarisierte und moderierte Hochfrequenz niedriger Intensität. Siehe weiter unten.

Auf gut Deutsch: Mobilfunk bewirkt chemischen Veränderungen im Gehirn. Da braucht es keine Psychopharmaka mehr. Wer auch immer, spielt demnächst mittels Mobilfunk auf unseren Nerven / Emotionen / Psyche wie auf einem Klavier. Emotionale Grundstimmungen können bereits flächendeckend in der Bevölkerung erzeugt werden: Depressivität, Lethargie, Aggressionen, Fanatismus, sexuelle Erregung, Panik.

Weitere Gehirnwellen- Manipulation

Über die Beeinflussungsmöglichkeiten durch den körperlichen Ansatz über Ionen-Kanäle hinaus gibt es auch die Möglichkeit der direkten Beeinflussung der Gehirnwellen. Dazu benötigt es eine gepulste und polarisierte Hochfrequenz als Trägersignal – diese stehen zur Verfügung durch Mobilfunk, speziell 5G – auf das eine Niederfrequenz aufmoduliert wird, zum Beispiel Gehirnwellen zwischen 10 und 3.000 Hz: Delta-, Theta-, Alpha-, Beta- und Gamma-Wellen.

Eine erste praktische Anwendung soll wie folgt in England in der Regierungszeit von Margaret Thatcher gelaufen sein: Im Londoner Zoo wurden in einer Pavianherde die Gehirnwellen im Bereich bis zu 30 Hz (Niederfrequenz NF) von männlichen Pavianen bei der Unterwerfung im sexuellen Kampf um weibliche Paviane unter das Alpha Männchen aufgezeichnet. Dieses Signal soll auf ein 400 MHz Radar Gerät aufmoduliert worden sein, um eine große Reichweite zu gewährleisten. Mit diesen Wellen wurden dann die streikenden Bewohner von Arbeiterviertel bestrahlt. Danach war „Ruhe im Karton“.

In der Regel werden ELF-Modulationen (Extreme Niederfrequenz) mit speziellen Wobbel-Frequenzen nicht zur Erzeugung körperlicher, sondern psychischer Effekte in der Bevölkerung benutzt, man nennt es Mind Control, neuerdings werden auch die Begriffe „Synthetische Telepathie“ oder „ Elektronische Fernhypnose“ verwendet.

Zur Erinnerung sind hier einige der bislang in Zeitschriften, Zeitungen, Magazinen, Fernsehen und im Internet gemeldeten Merkwürdigkeiten zusammengestellt: Z.B. Aggression (Jugendunruhen, Streiks, „gelbe Westen“ in Frankreich), sexuelle Stimulation (RIAS Berlin Sylvester 2002), Feierlaune (Hamburger Hafenfeste mit 4,5 Millionen Teilnehmern), Kauflaune trotz Krise (läuft immer noch).

Weiterhin religiöser Fanatismus (Papstbesuch Benedikt XVI seinerzeit in Köln. AWACS-Flugzeuge haben ihn und die versammelten 800.000 Gläubigen „bewacht“. – Bewacht? Oder beeinflußt?), Beerdigungs-Hypes (Mother Theresa, Lady Di oder Michael Jackson), politische Massenbeinflussung (Obamania seinerzeit in Berlin), weiterhin Depression, Lethargie, Mutlosigkeit (vermutlich in Kriegsgebieten, Irak-Krieg), Fußball WM-Fieber in Deutschland, als eine seit 50 Jahren gehirngewaschene Bevölkerung plötzlich den Patriotismus entdecken durfte, der nach der WM auch dann wieder abgeschaltet wurde.

Magazin 2000plus berichtete über die Wirkmechanismen bei derartige Massensuggestionen: durch Strahlung wird ein neurologisches und psychologisches Aktionspotential erzeugt, das dann durch gezielte kognitive Impulse z.B. in den Massenmedien in die gewünschten Bahnen gelenkt wird. (Was kommt demnächst: europaweiter Bürgerkrieg?).

Vermutliche weitere aktuelle Beispiele: Hongkong und Frankreich und USA (Bürgerkrieg demnächst)?. In der BRD, Schweiz, etc gilt: Lethargie erzeugen! Weiterhin: Klima-Hype, Bitcoin-Hype.

Die üblichen Schadwirkungen

Die bereits bekannten Schäden durch 5G Frequenzen sind enorm: Vögel fallen tot vom Baum. Bäume sterben ab. Insekten, speziell Bienen, fallen tot vom Himmel. Die krankmachenden Wirkungen von Hochfrequenz sind besten erforscht, 5G potenziert das alles.

Vermehrt werden jetzt körperliche Symptome berichtet: Halsschmerzen, brennende Augen, Muskel- und Gelenkschmerzen, sich wie zerschlagen fühlen, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, gereizte Nasenschleimhäute, Borkenbildung in der Nase, Reizung der oberen Bronchien, Atembeschwerden, Hüsteln, Kopfschmerzen, teilweise stechende Schmerzen, besonders an Händen und Füßen, dort wo die Knochen eine V-Antenne bilden. Blasen-, Nieren-, Herzprobleme. Beeinträchtigung des Kurzzeitgedächtnisses, Durchfall, Blähungen (Die Darmflora reagiert sehr sensibel auf ELF/UHF- Strahlung, bzw. auf feinstoffliche Skalarwellen.), unerklärliche Stimmungsschwankungen, Schwindelgefühle, Störungen in der Koordination der Muskeln und Bewegungen mit kleineren Unfällen.

Weitere Manipulationsmöglichkeiten

Diese oben genannten Veränderung an der Strahlungssignatur könnten mit dem Ziel vorgenommen werden, durch ELF-Bewellung der Bevölkerung Symptome von grippalen Infekten hervorzurufen. In den USA wurde berichtet, dass schon 2009 80% der Krankheitsfälle mit grippalem Infekt nicht durch Tröpfcheninfektion, sondern durch Strahlung hervorgerufen worden waren.

Die ggf. massenweise auftretenden – aber durch Strahlung erzeugten – Grippesymptome würden dann natürlich ängstliche Menschen vermehrt dazu bewegen, sich einer Schweinegrippe-Impfung zu unterziehen, bzw. DAS Argument für eine Zwangsimpfung darstellen. In angewandelter Form ist diese Vorgehensweise für andere Impfungen möglich.

Zusammenfassung

Die bisher bekannten Schadwirkungen durch Mobilfunk, speziell 5G, sind bekannt und bestens erforscht, werden natürlich wie üblich von der Lobby und der Lobby nahe stehenden Wissenschaftlern geleugnet. Wir haben zwischen feinstofflichen und grobstofflichen Schadwirkungen zu unterscheiden. Siehe hierzu den ersten Blogbeitrag.

Diese Schadwirkungen bedrohen mittlerweile das gesamte Leben auf diesem Planeten. Die in  diesem Blogbeitrag kurz angerissenen Möglichkeiten der Manipulation von Gefühlen und Gedanken der Bevölkerung gehen aber darüber weit hinaus:

Der spirituelle / geistige Aspekt dieser Katastrophe bedroht den freien Willen jedes Menschen. Im Zusammenhang mit der sich immer mehr entwickelnden so genannten Künstlichen Intelligenz KI könnte die Entwicklung von 5G Technologie letztendlich den Verlust unserer ewigen, zeitloser Seele bedeuten.

Empfehlung: Sich von jegliche Nutzung derartiger Technologien fernhalten und feinstoffliche körperliche Schäden im Körper-Seele-Geist System durch Nutzung quantenphysikalischer Produkte und Geräte harmonisieren.

https://www.nature-in-harmony.com/p/harmonisierungskarte-hf-and-5g

Und „last not least“: Die innere Resonanzfähigkeit auf derartige Massenphänome auflösen bzw. durch Auflösen innerer Blockaden reduzieren; eine „vertikale“ Beziehung nach „oben“ aufbauen und vertiefen, je nach eigener religiöser oder weltanschaulicher Ausrichtung. Gemeinschaft suchen und finden.  Damit verbunden: Das eigene Weltbild sinnstiftend erweitern und damit der Seele Ruhe verschaffen. Die vor uns liegende, dunkle Jahreszeit gibt Möglichkeiten dazu. Eine christliche Vertiefung in die kulturellen und religiösen Schätze in Europa kann – auch außerhalb der Staatskirchen – hilfreich sein. Inneren Frieden suchen und auch sich von ihm finden lassen. „Wer sucht, der findet. Wer anklopft, dem wird aufgetan.“ – Diese Wahrheit ist seit 2.000 Jahren von Aber-Millionen Menschen weltweit erfahren worden. 

 

Ein Gedanke zu “5G Teil 3 – Spannungsgesteuerte Ionenkanäle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s